Kontenprüfung Nutzen

Aktualisiert: 29.03.2011

Die Kontenprüfung in Kürze:

1. Was die Kontenprüfung für Sie tun kann

Sie vergleicht, wie die Bank Ihre Konten geführt hat mit der Art, wie die Bank es nach Gesetz und Rechtsprechung hätte tun müssen.

Das Ergebnis ist meist eine Saldendifferenz, aus der sich ein Anspruch gegen die Bank errechnet.

2. Was Sie mit den Ergebnissen der Kontenprüfung durch die Kontendetektei
anfangen können:

Sie können mit dem Anspruch, den die Kontenprüfung identifiziert hat

  1. Forderungen der Bank bestreiten;
  2. Eigene Forderungen aufstellen;
  3. Vollstreckungen zum Stillstand bringen;
  4. Vollstreckungsgegenklagen untermauern.

3. Wie die Gerichte mit den Ergebnissen der Kontenprüfung umgehen

Gerichte

  1. sind den Argumenten, die sich aus der Kontenprüfung ergeben haben gefolgt. Zum Beispiel das Landgericht Saarbrücken, das einem Landwirt rund 50.000 Euro Erstattung plus Übernahme der Kosten zusprach. Das Urteil finden Sie hier als PDF Datei.
  2. nehmen die Ergebnisse der Kontenprüfung als Basis für Vergleichsverhandlungen;
  3. erkennen die Ergebnisse der Kontenprüfung an, erkennen aber auf Verwirkung oder Verjährung. Solche Ergebnisse sind meist die Folge einer fehlerhaften Klagestrategie.

4. Die rechtlichen Grundlagen der Kontenprüfung:

Eine Vielzahl von obergerichtlichen Urteilen zur Wertstellungs- und Zinsanpassungspraxis (zuletzt das aktuelle Urteil des Bundesgerichtshofs vom 21. April 2009 mit dem Aktenzeichen XI ZR 55/08 und XI ZR 78/08) sowie zur Praxis der Gebührenerhebung identifizieren die Fehler der Banken und sprechen dem Bankkunden Entschädigungsansprüche zu.

5. Die für Kontenprüfung benötigten Unterlagen:

  1. Alle Kreditverträge (auch die Kontokorrentverträge),
  2. Alle Kontoauszüge,
  3. Alle Hinweise auf Vereinbarungen, die sich im Laufe des Darlehens- und Kontokorrentverhältnisses ergeben haben;
  4. Alle Versicherungs- und Bausparverträge, soweit sie die Abwicklung der Darlehen betreffen;
  5. Alle Besicherungsverträge (Grundschuld, Zweckerklärung, Abtretungen).

Diese Unterlagen sind deswegen von Bedeutung, weil sich hieraus oft Hinweise auf sittenwidrige Praktiken der Bank erschließen, die sich auf die Ermittlung der Gegenansprüche rechnerisch auswirken.

6. Die Präsentation der Ergebnisse

Der Klient der Kontendetektei erhält ein Gutachten, das den gerichtlichen Ansprüchen entspricht. Das sind insbesondere:

  1. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse in textlicher und tabellarischer Form; bei Bedarf grafisch unterlegt;
  2. Eine ausführliche Erläuterung der Ergebnisse in textlicher Form;
  3. Einen Tabellenband, der jede Buchung dokumentiert;
  4. Die Ablichtung aller für die Kontenprüfung relevanten Dokumente; falls vom Gericht verlangt, eine Ablichtung aller Kontoauszüge gegen Kostenerstattung nach Absprache.

 Die Auswertung umfasst:

  1. Umsatzbewegungen und Tagessalden
  2. Die Höhe der Nutzungsentschädigung aus Saldendifferenzen;
  3. Art und Anzahl unkorrekter Wertstellungen;
  4. Anzahl der unzulässig erhobenen Rücklastschriften;
  5. die tatsächlich erhobenen Zinsen im Vergleich zu den in den Kontoauszügen vorgegebenen Zinssätzen;
  6. die Benennung des Gesamtanspruchs auf Nutzungsentschädigung.

 

Home | Aktuelles | Kontenprüfung Methode | Kontenprüfung Nutzen | Kontenprüfung Kosten | Presse | Kontakt | Links | Impressum